FDP: Kandidatensuche für Bürgermeisteramt ergebnislos

Dass es nicht leicht werden wird, einen eigenen geeigneten Kandidaten für die BÜ-Wahl zu finden, war sich der FDP-Vorsitzende Harald Schöne im Klaren.

Das Zeitziel stand fest. Bis zum Ende der Sommerpause wollten die örtlichen Liberalen einen eigenen Bewerber für die Bürger- meisterwahl gewinnen.

In der jüngsten öffentlichen Fraktionssitzung stand FDP-Vorsitzender Schöne aber mit leeren Händen dar.

Gespräche hat es mit einigen möglichen Bewerberinnen und Bewerbern aus Verwaltung und Wirtschaft gegeben, die im Ergebnis mit den gewonnenen Erkenntnissen aufgrund ihres bisherigen beruflichen Werdeganges und der Persönlichkeit weitgehend unseren Anforderungen für das Bürgermeisteramt entsprachen, so Schöne.

Dabei wurden auch Gespräche mit nicht ortsansässigen möglichen Kandidaten geführt. Persönlich nachvollziehbare Gründe standen letztlich einer endgültigen Zusage entgegen.

Inwieweit die Freidemokraten einen sich zur Wahl stellenden Bürgermeisterkandidaten unterstützen oder gänzlich auf eine Aussage verzichten, ist noch offen. Ein möglicher Termin für eine Entscheidung wäre dafür der 10. November auf der vorgesehenen Jahresmitgliederversammlung. Um die kommunalpolitischen Ziele und Einstellungen der Kandidaten zu erfahren, streben die Freidemokraten Gesprächstermine an.

Wer neue Bürgermeister oder Bürgermeisterin ab April 2021 wird, entscheiden letztlich ohnehin die wahlberechtigten Bürger der Gemeinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.