Anlegung Blühstreifen gelungenes Vorhaben

pressemitteilung vom 19.7.2019

Absolut gelungen ist die Anlegung von Blühstreifen an den Edenbütteler Teichen durch den Betriebshof. Davon konnten sich die Freidemokraten auf ihrer örtlichen Bereisung überzeugen.

Für die FDP-Mitglieder mit ihren Gästen war das nur ein Termin unter Führung von FDP-Ratsherr Werner Ammermann. Der Abenteuerspielplatz und das Areal der letzten Bürger-Pflanzaktion am ehemaligen Bahndamm wurde zuvor in Augenschein genommen. Nicht überzeugt war die Gruppe von der Pflege des Pflanzgebietes. Der hohe Graswuchs beeinträchtigt den Anwuchs der Anpflanzungen, so die FDP, die sich eine nachhaltige Pflege nach der Pflanzaktion wünschen.
Die Radtour durch die Gemeinde führte die Gruppe auch zur Grundschule Deichshausen, bei der Ammermann kurz über den Sachstand der Schuldiskussion informierte. Dabei wurden auch die doppelstöckigen Klassencontainer in Augenschein genommen, die aufgrund der anstehenden Einschulungsklassen als Zwischenlösung erforderlich geworden ist. Warum unbedingt ein Doppelstockcontainer mit höheren Kosten bei der großzügigen Schulhoffläche aufgestellt werden musste, erschloss sich den Liberalen nicht.
Über die Planung des Kreissels im Zusammenhang mit dem Gewerbegebiet Edenbüttel II informierte Fraktionsvorsitzender Harald Schöne. Dabei waren auch die Unfälle in der letzten Zeit mit Radfahrern, die die Tecklenburger Straße und den Johannesweg
kreuzen müssen und von Autofahrern übersehen werden, ein Thema. Im Hinblick auf die Anlegung des Kreissels mit der Wegeführung der Verkehrsteilnehmer ist ein Augenmerk zu richten, so die FDP.