FDP übt Zurückhaltung mit zusätzlichen Haushaltsanträgen

pressemitteilung vom 26.12.2018

Bei zusätzlichen eigenen Anträgen zum Haushalt 2019 wird die FDP-Ratsfraktion Zurückhaltung üben, so FDP-Fraktionsvorsitzender Harald Schöne. Der wesentliche Grund liegt in der Vielzahl noch nicht umgesetzter Maßnahmen aus 2018, die der Gemeinde und deren Mitarbeiter noch eine Menge Arbeit mit sich bringt.

Größere Maßnahmen beispielhaft erwähnt: Außenbereichsgestaltung im Sport- und Freizeitzentrum (Ernst-Rodiek-Halle), Parkplatz Feuerwehr Bardewisch und Erweiterung Schule Deichshausen sind abzuarbeiten.
Zudem stehen größere Projekte, wie der Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Lemwerder, Aufgaben verbunden mit Gewerbegebieten Edenbüttel II und Deichshausen (AeroMare), Schaffung von Krippenplätzen und die weitere Sanierung der Eschhofsiedlung bereits im Verwaltungsentwurf 2019. Die Beratungs- und Ergänzungsliste der Verwaltung umfasst weitere rund 50 Posten zur Entscheidung des Gemeinderates.
Die FDP-Fraktion wird daher mit weiteren Anträgen zurückhaltend sein, aber u.a. Anträge zum Kauf eines weiteren Geschwindigkeitsmessdisplays, Förderung des Ehrenamtes sowie Kennzeichnung historischer Plätze und Straßen stellen. Die Freidemokraten werden sich bis zum 7. Januar noch eingehend mit dem Haushalt 2019 zur Beratung im Gemeinderat beschäftigen.