FDP: Gemeinde erhält Zuweisung vom Kreis über 200.000 Euro

pressemitteilung vom 5.12.2018

Ihre letzte öffentliche Fraktionsitzung in 2018 hielten die FDP-Ratsvertreter im vorweihnachtlichen Rahmen bei Speklatius, Zimtsterne und Clementinen jetzt im Rathaus ab.


Neben einem kleinen Rückblick auf das zuende gehende Jahr berichtete FDP-Vorsitzender Harald Schöne in seiner Funktion als Kreistagsabgeordneter über Themen aus der Kreispolitik. Aufgrund der verbesserten finanziellen Lage werden die Kommunen auch im 2019er Haushalt des Landkreises  mit einer Extra-Zuweisung bedacht, die für die Gemeinde Lemwerder rund 200.000 Euro ausmacht.
Mit der wieder aufgekommenden Diskussion bei der Sammlung von Leichtverpackungen in gelben Säcken oder gelber Tonne werden sich die Liberalen demnächst beschäftigen.

Kommunalpolititsch kam die Schließung der Gastronomie "Die Bunte Kuh" in der Begegnungsstätte zur Sprache aufgrund der auch in der Tagespresse veröffentlichen bekannten Gründe. Skeptische Äußerungen gab es, inwieweit hier eine schnelle Nachfolgeregelung
zu finden sein wird. Feuerwehrumbau, Vergnügungssteuer und Krippenneubau waren weitere Themen, mit denen sich die Gesprächsrunde beschäftigte.

Die ersten Termine in 2019 stehen für die Freidemokraten bereits fest. Am 7. Januar lädt die FDP zum Thema "Bürgerhaushalt" ein und am 15. Januar findet die nächsten öffentliche Fraktionssitzung statt.